Dienstag 26. April 2022

Dienstag 26. April 2022

Heute startete ich um 6,40 ohne Frühstück. Ich habe soviel super Lebensmittel von meinen lieben Frühsticksgästen bekommen, daß ich warscheinlich nie einkaufen muß ? 👍🤣 Dafür wäre ich meistens fahruntauglich.

Nach 1 einhalb Stunden war ich in Donauwörth und besichtgte dieses schöne kleine Städtchen. Zuerst kam die Donauwörth.

Dann suchte ich mir einen Parkplatz und ging durch die hochkulturelle Hauptstraße. Die alten Stadtmauern, die noch zu sehen sind, wurden umfunktioniert in Wohnungen.

Die Wallfahrtskirche Heilig Kreuz ist eine ehemalige Klosterkirche und verfügt ein päpstlichen bestätigtes echtes Partikel, das von St. Helena im 4. Jahrhundert gefundenen vermutlich Kreuz Christi.

Was mir besonders in der Kirche aufgefallen war, ist daß der Boden zum Altar hin abfällt, sodaß alle den Priester besser sehen können.

Der Reichstadtbrunnen ist ein Wahrzeichen der Stadt Donauwörth.

Das Rieder Tor ist auch ein Wahrzeichen der Stadt und erinnert uns an alte Zeiten. Dieses Haus der Stadtgeschichte ist eines von mehreren Heimatmuseum.

Um 10,00

Um 10,30 machte ich mir mein Brunch und Augenpflege dazu. 🤣 🥱

Nach der Augenpflege hatte ich die Gelegenheit einen Sprung auf die Autobahn zu fahren weil ich mir das Autobahnbier verdienen wollte 👍🍺 🤣

Der restliche Nachmittag war mir gut gesit, denn auf der Route war fast kein Autoverkehr. Zuerst die Romantische Straße … Möttingen bis Nördlingen dann kam Pflaumenloch, Kürchheim, Itzlingen, Wörsberg,Röhlingen, Neustadt, Ellwangen und zuletzt Eggenrot wo ich außerhalb im Wald ein schönes Plätzchen gefunden habe.

Heute fuhr ich genau 100 km. und die meiste Zeit hatte es geregnet.

Ich wünsche allen Leser.. innen viel Vergnügen und Gute Nacht 🤣🥱

4 Gedanken zu „Dienstag 26. April 2022

  1. Hallo Kurt, zum Wohle – lass dir dein Autobahnbier schmecken. Allerdings fehlt das Beweisfotos vom Bier trinken 😁

    LG aus der Heimat

  2. Bonjour Kurt
    Nous sommes aujourd’hui chez Hans a Mechtersheim.
    Superbe journée.Nous allons déjeuner et manger des asperges cuisinées par notre ami Hans.
    Francis Marie Thérèse

    1. Hallo lieber Francis und Marie Therese,
      Danke für euren Kommentar… ich habe lange gebraucht den Text zu übersetzen. Fein daß wir uns so nahe sing.
      Liebe Grüße aus dem Museum in Steyer
      Kurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.