Samstag 14. Juli 2018

Samstag 14. Juli 2018

Heute habe ich noch 92 km bis “ Gerze „, dann erreich ich wieder den Strand.

Gestern um 22.30 weckten mich 2 Männer auf und unwillig machte ich die Tür, mit dem Pfefferspray in der Hand, auf. Ich fragte was sie wollen und sie endschuldigten sich und stellten sich als Journalisten vor. Sie wollen einen Zeitungsbericht über mich schreiben. Ich sagte zu ihnen recht unhöflich morgen um 07.00 fahre ich hier weg und heute gibts nichts, schloß die Tür und schlief weiter.

Tatsächlich waren sie um 06.30 hier und ich habe ihnen alles erzählt. Sie fotografierten und filmten einige male, dann hatten sie eine große Freude.

Punkt 07.00 fuhr ich los und sie filmten noch auf der Straße weiter.

Ich war auf ca. 400 M. Seehöhe und da sah ich zum erstenmal in der Türkei “ Reisfelder „. Sie bauten überall Wasserkanäle oder Wassergraben mit Umleitungen und Sperren. Sehr interessant.

Bis jetzt waren nur sehr wenige Störche zu sehen, aber ab hier kann man wieder mehr erblicken.

Was ich überhaupt noch nie gesehen habe, das sind Wassermelonenfelder und ab hier baue die Leute auch Tabak an.

Seit ich in der Türkei bin, kann ich beobachten, daß alle 5 bis 10 km neben der Straße ein Trinkwasserbrunnen ist. Meistens auch noch Tischgarnituren und Parkplätze.

Nachmittag hatte ich Rückenwind, das ist für mein Gespann sehr ungünstig, weil dann steht in der Kabine die Luft. Ohne Luftzug, bei der Hitze ist das kein Vergnügen. Aber das kommt selten vor. Ich bin dann in “ Gerze “ ins Meer gesprungen und habe mich abgekühlt.

Hier blieb ich dann über Nacht. Bis “ Samsung “ habe ich noch 50 km.

Heute waren es 195 km.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.