Samstsg 4. August 2018

Samstsg 4. August 2018

Heute kamen die ersten Metro Einkäufer um 06.00 und das ist spätestens meine Zeit zum aufstehen. Ich konnte noch gemütlich aufräumen und frühstücken. Dieses Metro hat 24 Stunden geöffnet und ein WC dabei, dann konnte ich meine “ Katzenwäsche “ auch gleich mitmachen.

Ich hatte um 09.30 beim Mechaniker den Termin und war natürlich um 09.00 schon an Ort und Stelle. Ich stellte den Wohnwagen in den Schatten und den Traktor vor die Werkstätte.

Um 10.00 kam der Geselle und um 10.30 der Meister und dann verräumten sie zuerst 2 Auto vor der Tür und dann mußten wir noch eine halbe Stunde auf den Schwager warten, denn der muß mit seinem Auto ganz hinten hinein und ich kam dann um 12.00 vorne dazu. Dann machten sie eine kleine Pause. Bis jetzt habe ich erst den Platz in der Werkstätte.

Um 12.30 gings los. Die erste Frage vom Schwager, der deutsch sprach, war : hast du einen Wagenheber. Natürlich hatte ich einen und ich packte meinen Wagenheber aus und habe den Traktor aufgepockt. Gemeinsam mit dem Gesellen montierte ich den rechten Hinterreifen ab. Dann durfte ich nicht mehr helfen, denn der Geselle wollte mit dem Meister arbeiten. Ok. ich schaute ihnen  auf die Finger. Um 15.30 war dann alles zerlegt und renoviert und zusammengebaut. Nur das Wichtigste ist ihnen nicht gelunge und zwar, daß das Pedal von selbst zurückgeht. Sie hatten die Erklärung, daß die Bremsstange ausgeschlagen sei und da müßte man Messingbüchsen einbauen, die sie aber nicht machen können.

u

Ich war damit einverstanden und machte die erste Probefahrt. Beim Bremsen zog der Traktor zuerst nach rechts. Sie stellten dann die linke Bremse ein und dann waren die Bremsen ok.

Jetzt kam es zum bezahlen ich war ja schon sehr neugierig, was sie verlangen. Der Meister sagte ich soll bezahlen was ich meine, aber das habe ich nicht gemacht und verlangte seinen Preis. Dann sagte er 20 LEW  das sind 10 € ich glaubte nicht was ich hörte und sagte er soll es aufschreiben und das waren dann wirklich nur 20 LEW. Die haben zu zweit  4 Stunden gearbeitet, aber es war ihnen zu blöd, daß die Reperatur nicht funktioniert hat. So gab ich ihnen 40 LEW und der Meister wollte sie nicht nehmen.

Beim Abschied haben sie alle gefilmt und gelacht, denn normalerweise hat der Schwager gesagt müßte ich nichts bezahlen.

Ich fuhr dann noch 60 km Richtung Süden und habe ein Waldstück neben einem Fußballplatz gefunden, wo ich kostenlos campen kann. 50 Meter weiter ist der Strand und eine Dusche dabei.

Die Bremsen gingen jetzt schon ein Bißchen leichter, sodaß ich sie nicht mehr zurückziehen mußte. Das habe ich nämlich vermutet.

Ich ging dann noch um 19.00 ins Meer und nach der Dusche war ich wieder schön abgekühlt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.