Montag 18. Juni 2018

Montag 18. Juni 2018

Heute habe ich im tiefen Wald geschlafen, denn die Bundesstraßen sind immer sehr laut. Dort waren allerdings fingerdicke Bremen, das bemerkte ich aber erst um 03.00 in der Früh, als ich austreten mußte. Dann beschloss ich weiter zu fahren.

Ich fuhr ca. 3 Stundem, dann suchte ich mir einen bremenfreien Platz. Dort war ich dann genau auf einem Feldweg, wo der Bauer um 08.00 aufs Feld fuhr und ich war im Weg. Aber es war ihm beinlich weil er mich aufwecken mußte.

Dann gings weiter in Richtung Süden zum Nationalpark Bialowieza. In diesem Park sollten Wölfe, Luxe und Büffel heimisch gewesen sein die man auch anschauen kann. Auf das freue ich mich schon.

Unterwegs sah ich einige schöne Kirchen, die genauso mit Holz gebaut sind, wie die Häuser. In diesem Stil sah ich eine orange, grüne, gelbe und diese blaue.

Heute bin ich 199 km gefahren und zum einzigen Campingplatz, der Duschen hat in Bialowieza, gekommen.

Es waren wieder die netten Nachbaren die mich erst spät zur Ruhe kommen ließen. Aber ich habe immer wieder gute Tipps bekommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.