Samstag 16. Juni 2018

Samstag 16. Juni 2018

 

Gestern habe ich noch am späten Abend 2 Litauer kennengelernt, die auch Traktorspinner sind.

Vor dem Frühstück war ich schon im See, das war nicht sehr gut für meinen Kreislauf, denn als ich aus dem Wasser kam, war mir schwindlig.

Kaum habe ich die Hausarbeit erledigt, war die Mittagsabkühlung fällig.

Um 14.00 kam der Litauer, von gestern und wir fuhren zusammen einkaufen und danach zu seinem Wochenendhaus. Dort zeigten sie mir sofort ihre Traktoren und anschliesent gingen wir durch den kleinen Ort und besuchten ihre Freunde, die auch Traktoren haben. Überal war ich zum Essen und Trinken eingeladen.

Das erinnerte mich an Ungarn, dort war ich 3 Tage mit dem Nachbarn am Weg, der hat mir seine Freinde vorgestellt.

Um 19.00 hat er mich entlich wieder zum See zurückgebracht. Dort hatte ich meinen verdienten Verdaungsschlaf.

Danach war die Sonne noch sehr stark und der 3. Sprung ins Wasser war fällig.

 

4 Gedanken zu „Samstag 16. Juni 2018

  1. Lieber Kurt,
    schön, dass du so freundlich aufgenommen wurdest und dich mit weiteren (Traktor) Fachmännern hast austauschen können.

    Wir erfreuen uns einfach immer wieder an deinen Berichten! Danke dafür!

    Glg aus der Heimat! Chrysant&Hermi

    1. Hallo ihr 2 Lieben !
      Ich bin auch froh daß ihr dabeiseit ?
      Gester fuhr ich in einen Wald zum übernachten und habe nicht bemerkt, daß dort fingergroße Bremen waren. Darum bin ich heute um 03.00 aufgestanen und um 03.30 losgefahren ?
      Glg. Papa

      1. Lieber Kurt,
        Deine Berichte erheitern unseren Alltag wirklich wunderbar!

        Und so genial, dass du dich von den Bremen nicht hast ärgern lassen! Recht so!

        Was uns so positiv in deinen Erzählungen auffällt, dass du immer mit einer großen Portion Gastfreundschaft und Herzlichkeit empfangen wirst. Es scheint dein eigener positiver Zugang sich auf dein Gegenüber auszuwirken! Schön…

        Wir grüßen dich aufs herzlichste und bis auf weitere Geschichten! Wir freun uns. Dein(e) Chrysant&Hermi

        1. Hallo ihr 2 Lieben ?

          Ich beobachte immer wieder bei den älteren, daß wenn mich die Leute in ihrer Landessprache anreden und ich frage dann ob sie englisch sprechen, dann freut es sie mit mir sprechen zu können, obwol sie mich nicht verstehen. Denn dann wird mit Gesten einfach weitergesprochen und wir verstehen uns trotzdem.
          Die jüngeren Leute sprechen meistens ein bischen englisch. In St. Petersburg sprechen die Jungen fast alle auffallend perfekt englisch, viel besser als die Europäischen.

          Und ab und zu lerne ich ein bischen dazu, das habe ich auch nötig !! ?

          Glg. Papa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.