Sonntag 23. Sept. 2018

Sonntag 23. Sept. 2018

Um 07.30 meldete sich schon der Parkwächter und verlangte € 5,5,- für die erste Stunde, dann fuhr ich zum Einkaufszentrum City Tower dort öffnen die Geschäfte am Sonntag um 10.00.

Mein Internet war abgelaufen und in der Zwischenzeit nahm ich das Wilan im Kaffee. Bis ich alles hatte war es 13.00

Danach fuhr ich zurück ins Zentrum  von Rijeka und suchte 1 Stunde lang für mein Gespann, einen Parkplatz. Hier ist alles sehr eng und verbaut.

Zuerst war ich in der Altstadt, wo das meisste nur Kirchen sind. Neben einer Kirche ging ein Schutzstollen unter der Altstadt durch, der im Krie benutzt worden ist.

Auf dem Hauptplatz der Altstadt waren  ungarische Speisen und ein ungarischer Schmied und ein ungarisches Hurtenzelt die knallten mir ihren Peitschen herum und zeigten die alten ungarischen Bräuche. Sie kamen aus “ Csepel “

Der barocke Uhrturm 17. Jahrh., dessen Torbogen der Doppeladler schmückt, steht auf der “ Placa Korzo „. Der Durchgang führt zum Platz „Tr Ivana Koblera“ mit dem ehemaligen Rathaus „Palaca Komuna“ und dem noch aus römischer Zeit stammenden Stadttor „Vrata“ 1. Jahrh.

“ Trsat Castle “ ist eine Burg in Kroatien. Es wird vermutet, daß die Burg genau an der Stadt einer alten illyrischen und römischen Festung liegt.

Nach der Besichtigung fuhr ich bis über die italienische Grenze, das waren noch 43 km und dort habe ich übernachtet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.